Renovierungskosten.com

Fliesen - Elegantes und verspieltes aus Naturstein

Fliesen - Welche Materialien oder Formen verwende ich am Besten?

Abhängig vom ausgewählten Material und der Struktur wirken Fliesen aufmunternd oder beruhigend, elegant oder verspielt, jedoch auf jeden Fall authentisch. Bei entsprechend ausgewähltem optischen Erscheinungsbild fügen sie sich zudem harmonisch in ihre Umgebung ein, deren Design von Holz, Stoff oder Glas geprägt sein kann. Effektvolle Wirkungen sind bei Naturstein mit speziellen Verlegemustern zu erzielen, beispielsweise mit dem „Römischen Verband“, der bei großflächiger Verlegung seine eindrucksvolle Wirkung besonders intensiv entfaltet.

Von traditionell bis zeitgemäß – die Materialien

Das umfangreiche Angebot im Handel umfasst viele unterschiedliche Materialien. Welches das für Sie optimal geeignete ist, hängt von der beabsichtigten Verwendung ab, d. h. vom Ort, auf dessen Fläche Sie verlegen wollen und von der gewünschten optischen Wirkung. Fliesen sind durch die Vielzahl der Materialien, aus denen sie hergestellt sein können, universell verwendbar. Sie präsentieren sich in den klassischen Materialien wie Naturstein oder Terracotta, werden aber zunehmend in den Materialien Steingut, Steinzeug und Feinsteinzeug verwendet. Naturstein passt im Innenbereich in jedes Ambiente. Da Naturstein zu den ältesten Baustoffen gehört, hat er eine lange Tradition und ist in vielen Varianten erhältlich. Dazu gehört Kalkstein, Schiefer, Travertin, Marmor, Quarzit und Granit.

Steingutfliesen haben eine relativ hohe Wasseraufnahme und eignen sich deshalb nicht für Außenbereiche, sondern werden schwerpunktmäßig im Innenbereich eingesetzt, z. B. an Wänden oder sonstigen senkrechten Flächen, bei denen der Abrieb gering ist.

Steinzeugfliesen sind weitestgehend abriebfest und eignen sich daher als Wand- und auch als Bodenbelag. Die Dichte des Materials ist relativ hoch, woraus eine geringe Wasseraufnahme resultiert. Das macht viele Modelle frostbeständig, wodurch sie auch im Außenbereich verlegt werden können.

Feinsteinzeugfliesen sind Allrounder. Sie sind außerordentlich hart, dicht und damit besonders frostbeständig. Sie enthalten zudem einen hohen Anteil Feldspat und weisen deshalb hohe Brenntemperaturen auf. Ihre Einsatzmöglichkeit ist nahezu unbegrenzt. Verwendet werden können sie sowohl für Böden als auch für Wände, und das im Innen- und Außenbereich. Sie sind außerdem lange haltbar und widerstandsfähig. Durchgefärbte Varianten aus Feinsteinzeug weisen auch nach jahrelangem und starken Gebrauch kaum Abriebspuren auf.

Alle Materialien werden in unterschiedlichen Dicken angeboten. Materialdicken in der Größenordnung von wenigen Millimetern eignen sich gut um damit alte, vorhandene Beläge zu überkleben. Für einen dauerhaft attraktiven Outdoor-Belag, z. B. als Terrassenplatten sollte die Dicke bei ca. 2 cm liegen. Und zu guter Letzt ist auch den Recyclinganteil ein nicht unwichtiges Kriterium. Bei manchen Materialien macht er bis zu 40 Prozent aus.

Die Größe muss passen - Fliesen-Formate und ihre Wirkung

Kleider machen Leute – und mit unterschiedlichen Fliesen-Formaten verleihen Sie Ihren Räumen einen individuell geprägten Flair.

  • Mosaik-Fliesen
    Mosaik-Fliesen sind vielseitige Mini-Fliesen zur dekorativen Wand- und Bodenverlegung. In Bereichen, die barfüßig begangen werden erhöhen sie die Trittsicherheit durch ihren erhöhten Fugenanteil. Für die Kantenlänge gibt es nach unten nahezu keine Begrenzung, von der praktischen Anwendungsmöglichkeit natürlich abgesehen.
     
  • Kleinformate
    Kleine Formate mit Kantenlängen von 10 bis 20 cm werden häufig in Küche und Bad verlegt. Sie sind besonders geeignet zur Modernisierung und oft kostengünstig erhältlich.
     
  • Normalformate
    Kantenlängen von 30 bis 60 cm gelten als Normalformate. Sie sind zeitlos modern und vielfach variabel einsetzbar. Sie harmonieren in jedem Raum und mit unterschiedlichsten Wohnumgebungen. Dabei ist es unerheblich, ob die Abmessungen klassisch quadratisch sind oder dem aktuellen Trend zu Rechteckformaten folgen. Bei horizontaler Verlegung mit Rechteckfliesen wirken Räume größer, bei vertikaler Verlegung können sie höher erscheinen.
     
  • XXL-Formate
    XXL-Formate sind ein aktueller Trend. Die Kantenlängen reichen von ca. 80 cm bis zu 3 m bei Spitzenmodellen. Diese Formate sind für offene Wohnumgebungen und in manchen Fällen auch als Wandbelag geeignet. Durch die geringe Anzahl an Fugen entsteht ein ruhiger Gesamteindruck.
     
  • Individuelle Format-Kombinationen
    Durch Kombination unterschiedlicher Formate kann das Gesamtbild lebhaft gestaltet werden. Dafür werden im Handel Serien mit der erforderlichen Format-Vielfalt angeboten.